Strafrecht und Kriminalprävention (Compliance)

Was umfasst dieser Bereich?

Der Schwerpunkt des bei der Kanzleigründung geschaffenen Bereichs Strafrecht und Kriminalprävention (Compliance) von Bufete Buades liegt in der Strafverteidigung. Die Kanzlei übernimmt für ihre Mandanten, zu denen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen zählen, die Strafverteidigung oder strafrechtliche Anklage in allen Bereichen und vor allen Gerichten.

Wir haben eine Abteilung eingerichtet, die sich der Verhinderung von Straftaten widmet (Compliance), indem wir unsere Mandanten dabei unterstützen, das Managementmodell und die Kriminalprävention zu implementieren und zu prüfen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Unternehmen effektive Compliance-Programme zur Verhinderung von kriminellem Verhalten, zur Vermeidung von strafrechtlichen Risiken und Verwaltungssanktionen zur Verfügung zu stellen. Dabei ermöglichen wir ihnen die beste Versicherung ihres Vermögens, die Eliminierung oder Reduzierung von Reputationsrisiken und Unterstützung für eine bessere Bewertung und Positionierung bei öffentlichen oder privaten Ausschreibungen.

Wie werden Sie von unserer Kanzlei betreut?

Die Aufgaben in unserer Abteilung für Strafrecht werden von hochqualifizierten Fachleuten ausgeführt, die über umfassende Erfahrungen und Kenntnisse der Materie verfügen und von neuen Mitarbeitern unterstützt werden, die sich auf das Strafrecht spezialisiert haben.

Zur Beratung im Bereich der Kriminalprävention (Compliance) hat die Kanzlei spezialisierte Fachleute mit Kenntnissen in der Welt des Wirtschafts- und Strafrechts eingestellt, die zusammen mit Fachleuten, die in der Unternehmensberatung tätig sind, und bei Bedarf externen Partnern in der Lage sind, eine Beratung zu den verschiedenen Themen zu bieten, die bei den unternehmerischen Risiken aufeinandertreffen (Datenschutz, Umweltschutz, Geldwäsche, Corporate Governance usw.).

Rechtliche Fachberatung zu den folgenden Themen:

  • Berufliche Fahrlässigkeit mit besonderem Schwerpunkt auf Verletzungen und Delikte gegen die Sicherheit der Arbeitnehmer
  • Privatsphäre und Ehrverletzungsdelikte
  • Vermögen und sozioökonomische Ordnung, Betrug, Unterschlagung, Insolvenzdelikte, Veruntreuung, gesellschaftsrechtliche Straftaten
  • Finanzamt und Sozialversicherung
  • Geistiges und gewerbliches Eigentum, der Markt und die Verbraucher und die Verletzung der Geheimhaltungspflicht
  • Raumordnung, Baurecht, Umweltschutz, natürliche Ressourcen und Kulturerbe
  • Fälschungen und widerrechtliche Aneignungen
  • Öffentliche Verwaltung und Justiz
  • Sicherheit im Straßenverkehr